Galerie ES3

Ort: Berlin

Auftrag: Privat

Leistungen: Konzept, Planung, Ausführung

Fläche: 160 m2

Jahr: 2018

Im Erdgeschoss eines Berliner Mehrfamilienhauses aus der Gründerzeit entstand ein Ausstellungsraum für einen New Yorker Künstler. Dafür wurden die im Erdgeschoss befindlichen Wohnungen und Büroflächen zu einer Einheit zusammengefasst. Das Projekt zeigt, dass die Herstellung effektvoller Raumsituationen nicht automatisch durch ein hohes Budget bedingt ist. Einfache Konstruktionslösungen und der Einsatz konventioneller Baumaterialien leisten dazu ihren Beitrag, ohne das man auf gute Architektur verzichten muss. Präsentationswände aus Holzfaserplatten bieten die Möglichkeit, die Arbeiten flexibel auf 160 qm zu präsentieren. Einfache Einbaumöbel ergänzen das Raumangebot mit Aufbewahrungs- und Präsentationsflächen, sowie Aufenthalts- und Sitzmöglichkeiten für die BesucherInnen.